Sie sind hier: Home > Regional >

Kind muss Messerangriff mitansehen: Verdächtiger in U-Haft

Rheinberg  

Kind muss Messerangriff mitansehen: Verdächtiger in U-Haft

15.03.2019, 12:16 Uhr | dpa

Kind muss Messerangriff mitansehen: Verdächtiger in U-Haft. Handschellen

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv (Quelle: dpa)

Nach einer Messerattacke vor den Augen eines Dreijährigen in Rheinberg sitzt ein 19 Jahre alter Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Der junge Mann muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Bei dem Attackierten handelt es sich um den 26 Jahre alten Vater des Kindes. Er war bei der Tat am Donnerstag leicht verletzt worden.

Zuvor soll ein Streit zwischen den beiden Männern in einem Park eskaliert sein. Der 26-Jährige hatte sich nach Ermittlerangaben beim Familienspaziergang mit seiner Frau gestritten. Der 19-Jährige soll mit seiner Partnerin zufällig vorbeigekommen sein und sich eingemischt haben. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Jüngere dann mehrmals auf den 26-Jährigen eingestochen haben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal