Sie sind hier: Home > Regional >

Abgerissenes Rotorblatt fliegt 60 Meter weit

Nortorf  

Abgerissenes Rotorblatt fliegt 60 Meter weit

15.03.2019, 12:56 Uhr | dpa

Abgerissenes Rotorblatt fliegt 60 Meter weit. Windräder

Windräder zeichnen sich vor der untergehenden Sonne ab. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Das Rotorblatt einer Windkraftanlage in Nortorf (Kreis Steinburg) ist am Donnerstag abgebrochen und 60 Meter weit durch die Luft geflogen. "Es könnte ein Blitzeinschlag ursächlich gewesen sein", sagte ein Sprecher des Windkraftanlagen-Herstellers Amperax am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Itzehoe. Das Rotorblatt der 150 Meter hohen Anlage mit einem Rotordurchmesser von 116 Metern überflog einen Spazierweg und landete auf einer Wiese. Verletzt wurde bei dem Vorfall nach Angaben von Amperax niemand. Zuvor hatte die "Landeszeitung" darüber berichtet.

Die Untersuchungen zur Ursache des Vorfalls sind noch nicht abgeschlossen. Alle drei nahezu baugleichen Anlagen seien am Donnerstag gestoppt worden, sagte der Unternehmenssprecher. "Wir begutachten alle drei Windräder." Zur Schadenshöhe konnte er noch keine Angaben machen. Sie haben eine Leistung von drei Megawatt. Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume befasst sich ebenfalls mit dem Fall, wie ein Sprecher sagte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal