Sie sind hier: Home > Regional >

Kolling: Mehr digitale Gesundheitsprojekte im Saarland

Saarbrücken  

Kolling: Mehr digitale Gesundheitsprojekte im Saarland

16.03.2019, 14:32 Uhr | dpa

Arzt-Visite via Computer - das gibt es nach Ansicht von Staatssekretär Stephan Kolling (CDU) im Saarland noch zu selten. Der Gesundheitsstaatssekretär sagte am Samstag beim 13. Fachärztetag in Saarbrücken, von einer ärztlichen Beratung per Online-Chat oder Video-Schalte könnten etwa Senioren profitieren, die weniger mobil sind. Um solche Ideen zu verwirklichen, brauche es im Saarland aber "Experimentierräume, in denen digital unterstützte Versorgungs- und Unterstützungsangebote erprobt werden können". Die Angebote müssten an die regionalen Gegebenheiten angepasst werden. Dazu müsse der Gesetzgeber die Voraussetzungen schaffen. "Wir brauchen hier bei uns im Saarland solche Projekte", so Kolling.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal