Sie sind hier: Home > Regional >

Überführung der "Spectrum of the Seas" verschoben

Papenburg  

Überführung der "Spectrum of the Seas" verschoben

19.03.2019, 14:45 Uhr | dpa

Überführung der "Spectrum of the Seas" verschoben. Spectrum of the Seas

Die Meyer-Werft hat die Überführung ihres neuen Kreuzfahrtschiffes über die Ema zur Nordsee verschoben. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv (Quelle: dpa)

Die Meyer-Werft hat die Überführung ihres neuen Kreuzfahrtschiffes "Spectrum of the Seas" über die Ems zur Nordsee verschoben. Als Grund nannte die Werft am Dienstag den Wasserstand auf dem Fluss. Statt für Dienstagabend 19.00 Uhr sei das Passieren der Dockschleuse in Papenburg nun für Mittwochmorgen 7.00 Uhr geplant. Nach dem geänderten Plan werde das 347 Meter lange Schiff am Donnerstag kurz nach Mitternacht das Emssperrwerk passieren und gegen 7.00 Uhr den Hafen Eemshaven erreichen. Allerdings hänge auch diese Planung von Wind und Wetter ab, weitere Verschiebungen seien möglich, teilte die Werft mit.

Für die Meyer-Werft ist es die 38. Überführung auf der gestauten Ems. Das Spektakel lockt jedes Mal viele Schaulustige an, Zehntausende verfolgen es im Internet. Umweltschützer kritisieren die Belastung für den Fluss und seine Ufer.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal