Sie sind hier: Home > Regional >

Schloss Dammsmühle könnte Touristenanziehungspunkt werden

Wandlitz  

Schloss Dammsmühle könnte Touristenanziehungspunkt werden

20.03.2019, 07:02 Uhr | dpa

Schloss Dammsmühle könnte Touristenanziehungspunkt werden. Schloss Dammsmühle

Das Schloss Dammsmühle im Wandlitzer Ortsteil Schönwalde. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Der Wandlitzer Ortsteil Schönwalde (Barnim) hofft auf die Rettung seines Schlosses Dammsmühle. Das geschichtsträchtige Anwesen westlich des Ortes verfällt bereits seit der Wende. Mehrfach wechselte das 28 Hektar große Anwesen mit der Schlossruine den Besitzer, ohne das es saniert wurde.

Inzwischen hat es eine neue Eigentümergesellschaft, zu der auch der Berliner Promiwirt Roland Mary gehört, Besitzer des "Borchardt" am Gendarmenmarkt. Die Gesellschaft stehe auch bereits im Grundbuch, bestätigte Mary auf Anfrage von dpa. Nach Angaben der Schönwalder Ortsvorsteherin Maria Brandt (SPD) plant der neue Eigentümer ein Hotel mit Spa-Bereich und Restaurants. Insgesamt 150 Arbeitsplätze könnten entstehen. Der Investor strebe eine Baugenehmigung für das unter Denkmal- und Naturschutz stehende Gelände für Ende des laufenden Jahres an und habe zwei Jahre Bauzeit eingeplant, sagte Brandt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: