Sie sind hier: Home > Regional >

Achter Feinstaubalarm beginnt: Luftbelastung unter Grenzwert

Stuttgart  

Achter Feinstaubalarm beginnt: Luftbelastung unter Grenzwert

20.03.2019, 08:23 Uhr | dpa

Achter Feinstaubalarm beginnt: Luftbelastung unter Grenzwert. Eine Messstation für Luftqualität

Eine Messstation für Luftqualität. Foto: Sebastian Gollnow (Quelle: dpa)

Vor Beginn des achten Feinstaubalarms der Saison ist die Belastung im Stuttgarter Talkessel zunächst unter dem zulässigen Grenzwert geblieben. Am Dienstag lag die Feinstaubkonzentration am besonders belasteten Neckartor im Mittel bei 30 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, wie aus vorläufigen Zahlen der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) hervorgeht. Nach EU-Recht sind höchstens 50 Mikrogramm im Tagesmittel erlaubt.

Ab heute gilt in Stuttgart Feinstaubalarm. Autofahrer sind aufgerufen, auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen. Bereits seit Dienstagabend ist das Befeuern von Komfortkaminen verboten. Mit dem Alarm soll bei Wetterlagen mit wenig Luftaustausch die erwartete Belastung mit Feinstaub und Stickstoffdioxid in der Landeshauptstadt verringert werden. Das Ende des aktuellen Alarms war zunächst offen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal