Sie sind hier: Home > Regional >

Schwäbische Eisenbahn bekommt neue französische Züge

München  

Schwäbische Eisenbahn bekommt neue französische Züge

20.03.2019, 15:27 Uhr | dpa

Die Bayerische Regiobahn (BRB) hat 41 neue Züge des französischen Alstom-Konzerns für ihre Strecken in Schwaben und Oberbayern bestellt. Die Dieselzüge sollen bis September 2022 geliefert werden, wie Alstom am Mittwoch in Salzgitter mitteilte, dem Sitz der deutschen Niederlassung des Konzerns. Der Auftrag hat einen Wert von 150 Millionen Euro, gebaut werden die Züge in Salzgitter.

Die Bayerische Regiobahn gehört zum Berliner Transdev-Konzern. Die BRB fährt von Augsburg aus unter anderem nach Weilheim und Ingolstadt, der Vertrag war kürzlich über das Jahr 2022 hinaus um zwölf Jahre verlängert worden. Die Hauptstrecke von München über Augsburg nach Ulm - eine der meistbefahrenen Linien Bayerns - wird hingegen der britische Go Ahead-Konzern übernehmen. Das Nachsehen hat die Deutsche Bahn.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal