Sie sind hier: Home > Regional >

Kassiererin stiehlt Tausende Euro aus der Panometer-Kasse

Dresden  

Kassiererin stiehlt Tausende Euro aus der Panometer-Kasse

20.03.2019, 16:03 Uhr | dpa

Eine Kassiererin des Dresdner Panometers ist wegen Untreue zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Die 44-Jährige habe mit einem Trick über Jahre hinweg mindestens 167 000 Euro aus der Kasse der Panorama-Ausstellung genommen, hieß es am Mittwoch vor dem Amtsgericht Dresden. Ihr wurde Untreue in 553 Fällen vorgeworfen. Demnach hatte die Frau die Summen als Einlösungen von speziellen Gutscheinen deklariert, die vom Kassensystem offenbar nicht erfasst werden konnten.

Die Angeklagte war als Teamleiterin für die Kasse und die Abrechnungen der Dresdner Filiale verantwortlich. Der Schwindel flog 2016 auf, als eine andere Mitarbeiterin in einem Papierkorb Zwischenabrechnungen entdeckte, die ihr aufgrund der vielen Gutscheine verdächtig vorkamen. Die Angeklagte schwieg zu den Vorwürfen. Dennoch sei die Beweislage erdrückend, so der Richter. Zuletzt sei die Angeklagte auch bei der Tat gefilmt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

In den Panometer genannten ehemaligen Gasometern in Dresden, Leipzig und Berlin werden übergroße Rundgemälde des Künstlers Yadegar Asisi präsentiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal