Sie sind hier: Home > Regional >

Auto überschlägt sich und löst Großeinsatz aus

Bremen  

Auto überschlägt sich und löst Großeinsatz aus

21.03.2019, 13:21 Uhr | dpa

Auto überschlägt sich und löst Großeinsatz aus. Verkehrsunfall

Zu sehen ist ein Warndreieck mit der Aufschrift "Unfall". Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Drei junge Menschen haben in der Nacht zum Donnerstag bei einem Unfall in Bremen einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Sie waren im Ortsteil Borgfeld deutlich zu schnell mit einem Auto über eine Landstraße gefahren, sodass sich der Wagen in einer Kurve überschlug und in einem stark überfluteten Feld landete. Wegen eines anderen Einsatzes vor Ort befindliche Beamte hätten zwei unverletzte Männer im Alter von 18 und 19 Jahren festgenommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei gaben die beiden an, dass sich eine dritte Person im Wagen befunden habe.

Diensthunde, eine Taucherstaffel und ein Polizeihubschrauber suchten für mehrere Stunden erfolglos nach dem Unbekannten. Erst Stunden später wurde der Fall aufgeklärt: Der 17-Jährige war alkoholisiert zu seinen Eltern nach Hause gegangen. Wer das Auto fuhr und ob die Beteiligten einen Führerschein besitzen, war zunächst nicht bekannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal