Sie sind hier: Home > Regional >

Bei Gassigehen mit Hund: Schafbock zugelaufen

Kutzleben  

Bei Gassigehen mit Hund: Schafbock zugelaufen

21.03.2019, 16:35 Uhr | dpa

Beim Gassigehen mit seinem Hund ist einem Spaziergänger im Landkreis Sömmerda ein kleiner Schafbock zugelaufen. Der Mann sei am Donnerstag in der Nähe von Lützensömmern unterwegs gewesen, als das Schaf längere Zeit brav hinterher ihm gelaufen sei, teilte die Polizei mit. Aus Sorge um das Tier habe der Mann den Notruf gewählt und von der ungewöhnlichen Begegnung berichtet. Die Polizisten versuchten in den umliegenden Ortschaften vergeblich, den Besitzer des Quessantschafs ausfindig zu machen. Wegen einer fehlenden Ohrmarke konnten auch die zuständigen Ämter nicht helfen. Das kleine schwarze Schaf wurde schließlich eingefangen und in einem Stall untergebracht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal