Sie sind hier: Home > Regional >

Junge angefahren: Autofahrer gibt ihm Geld und fährt weg

Marl  

Junge angefahren: Autofahrer gibt ihm Geld und fährt weg

21.03.2019, 21:01 Uhr | dpa

Ein Autofahrer soll an einer Kreuzung in Marl einen 13-Jährigen angefahren haben und davongefahren sein. Der etwa 25 Jahre alte Mann und seine weibliche Begleitung stiegen am Donnerstagnachmittag zwar zunächst aus und erkundigten sich nach dem Gesundheitszustand des Kindes, wie die Polizei in Recklinghausen mitteilte. Als der Junge angab, dass es ihm nicht gut gehe und seine Jacke beschädigt worden sei, habe der Mann ihm einen kleinen Geldbetrag gegeben, sei dann ins Auto gestiegen und "mit quietschenden Reifen" davongefahren.

Der 13-Jährige, der mit einem Tretroller unterwegs war, ging nach Hause, schilderte dort den Unfallhergang, erlitt einen Schwächeanfall und wurde mit dem Verdacht auf innere Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: