Sie sind hier: Home > Regional >

Zoll stoppt illegalen Handel mit Potenzmitteln im Internet

Stuttgart  

Zoll stoppt illegalen Handel mit Potenzmitteln im Internet

22.03.2019, 11:36 Uhr | dpa

Zoll stoppt illegalen Handel mit Potenzmitteln im Internet. Abzeichen auf der Uniform eines Zollbeamten

Das Abzeichen auf der Uniform eines Zollbeamten. Foto: Boris Roessler/Archiv (Quelle: dpa)

Der Zoll hat einen illegalen Handel mit Potenzmitteln aufgedeckt und knapp 18 000 Pillen beschlagnahmt. Ein 52 Jahre alter Mann sitzt in Untersuchungshaft, wie eine Sprecherin des Zollfahndungsamts Stuttgart am Freitag mitteilte. Zusammen soll er mit zwei Frauen seit Anfang 2018 die Potenzmittel aus den USA und Spanien nach Deutschland illegal eingeführt und über das Internet ohne Erlaubnis verkauft haben.

In der Werbung wurde die Ware als Nahrungsergänzungsmittel angepriesen. Tatsächlich enthielten die Kapseln Wirkstoffe, wie sie auch Pharmahersteller einsetzen. Bereits am 14. März kam es zu Durchsuchungen in Ulm, Köln und im Kreis Esslingen. Neben den Potenzmitteln wurden auch über 700 Kosmetikartikel sichergestellt. Ferner Bankguthaben und ein Sportwagen im Wert von rund 500 000 Euro. Auf die Spur des illegalen Handels kamen die Ermittler unter anderem durch einen Tipp von spanischen Behörden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal