Sie sind hier: Home > Regional >

Hamburg testet Lkw-Abbiegeassistenten

Hamburg  

Hamburg testet Lkw-Abbiegeassistenten

22.03.2019, 12:48 Uhr | dpa

Hamburg testet Lkw-Abbiegeassistenten. Hamburgs Innensenator Andy Grote

Hamburgs Innensenator Andy Grote. Foto: Markus Scholz/Archiv (Quelle: dpa)

Immer wieder kommt es mit abbiegenden Lastwagen zu tödlichen Radfahrerunfällen - Hamburg will nun mit einem Pilotprojekt umsteuern. Insgesamt 18 Fahrzeuge der Hamburger Behörden werden mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet, wie Innensenator Andy Grote (SPD) und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) am Freitag mitteilten.

Grote erklärte: "Wir müssen bei der Ausrüstung von Fahrzeugen mit Abbiegeassistenten endlich vorankommen und können nicht noch Jahre warten, bis auf EU-Ebene eine verpflichtende Einführung geregelt wird." Westhagemann sagte: "Wir wollen die schwächeren Verkehrsteilnehmer mit diesem Projekt besser schützen." Der Test soll sechs Monate laufen, ab 2020 will Hamburg dann seine mehr als 2000 Fahrzeuge über 3,5 Tonnen mit dem System ausstatten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal