Sie sind hier: Home > Regional >

Dithmarschen will Schutz von Wölfen einschränken

Heide  

Dithmarschen will Schutz von Wölfen einschränken

22.03.2019, 16:10 Uhr | dpa

Dithmarschen will Schutz von Wölfen einschränken. Ein Wolf

Ein Wolf. Foto: Alexander Heinl/Archiv (Quelle: dpa)

Dithmarschen will den Abschuss von Wölfen erleichtern. Der Kreistag hat eine entsprechende Resolution verabschiedet, wie Sprecher Björn Jörgensen am Freitag sagte. Gegen die Stimmen der Grünen forderten alle übrigen Fraktionen am Donnerstag, die EU solle den Wolf in Europa als nicht mehr gefährdet einstufen. Von der Bundesregierung fordern die Dithmarscher eine Obergrenze für den Bestand der Wölfe. Außerdem solle der Wolf ins Jagdrecht übernommen werden. Entsprechend solle das auch die Kieler Landesregierung tun.

Außerdem verlangen die Dithmarscher eine Sonderregelung zur Ausweisung bestimmter Areale in Küstengebieten mit als Weide genutzten Deichen, in denen Wölfe sofort abgeschossen werden dürfen. Hintergrund sei, dass in Dithmarschen 122 Kilometern Küstendeiche das Binnenland schützen. "Die Deichsicherheit ist nur durch die Beweidung von Schafen sicherzustellen", heißt es in der Resolution. "Dies ist auch gelebter Naturschutz und mit dem Wolf nicht zu vereinbaren."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal