Sie sind hier: Home > Regional >

Einsatz nach Rauchaustritt aus Koffer am Flughafen beendet

Hamburg  

Einsatz nach Rauchaustritt aus Koffer am Flughafen beendet

24.03.2019, 20:19 Uhr | dpa

Nach einem Polizeieinsatz wegen eines herrenlosen Koffers am Hamburger Flughafen ist der Verkehr auf der S-Bahn-Linie 1 von Hamburg-Ohlsdorf in Richtung Flughafen wieder freigegeben worden. "Die Lage ist unter Kontrolle", sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagabend. Aus dem herrenlosen Gepäckstück in der S-Bahn-Station am Flughafen war Rauch ausgetreten, zudem war eine erhöhte Temperatur festgestellt worden.

Ein Sprecher im Lagenzentrum der Hamburger Polizei hatte zunächst von Grillanzündern gesprochen, die sich in dem Koffer befunden hätten. Die Bundespolizei konnte dies am Abend nicht bestätigen. Es seien jedoch Wärmepflaster in dem Gepäckstück gefunden worden. Ob sich weitere Substanzen im Inneren des Koffers befanden, die eine Wärmeentwicklung und den Rauchaustritt erklären könnten, werde geprüft, hieß es aus dem Lagezentrum. Die Bahn hatte auf Twitter über den Polizeieinsatz und die Streckensperrung informiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal