Sie sind hier: Home > Regional >

Thüringer Finanzämter brauchen länger für Steuerbescheide

Erfurt  

Thüringer Finanzämter brauchen länger für Steuerbescheide

25.03.2019, 17:06 Uhr | dpa

Thüringer mussten im vergangenen Jahr im Schnitt vier Tage länger auf ihre Steuerbescheide warten als ein Jahr zuvor. Die Finanzämter brauchten im Durchschnitt 54 Tage zum Bearbeiten der Steuererklärung, wie der Bund der Steuerzahler am Montag mitteilte. Im bundesweiten Vergleich komme Thüringen damit auf den 12. Platz. In Berlin arbeiteten die Finanzämter im vergangenen Jahr am schnellste. Sie brauchten im Schnitt nur 38,1 Tage. Gut steht Thüringen in diesem Jahr bei der Digitalisierung da. Bereits 11,4 Prozent der Steuererklärungen im Freistaat werden komplett maschinell bearbeitet. Der deutschlandweite Durchschnitt liegt hier bei 10 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal