Sie sind hier: Home > Regional >

Frontalzusammenstoß auf Gegenspur: vier Schwerverletzte

Langwedel  

Frontalzusammenstoß auf Gegenspur: vier Schwerverletzte

27.03.2019, 07:59 Uhr | dpa

Frontalzusammenstoß auf Gegenspur: vier Schwerverletzte. Warndreieck

Ein Warndreieck mit der Aufschrift "Unfall" steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Bei einem Frontalzusammenstoß sind in Etelsen (Kreis Verden) vier Menschen schwer verletzt worden. Verursacht wurde der Unfall am Dienstagabend laut Polizei von einem 20-jährigen Autofahrer. Er sei vermutlich zu schnell durch den Ort gefahren, ins Schleudern geraten und dabei auf die Gegenspur gekommen. Dort krachte er in ein ihm entgegenkommendes Auto. Auch der nachfolgende Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr in die Unfallstelle. Der 20-Jährige und sein Beifahrer sowie die beiden entgegenkommenden Autofahrer wurden mit schweren Verletzungen in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Die Landstraße L158 musste für die Aufräumarbeiten für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Dabei waren Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte vor Ort.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal