Sie sind hier: Home > Regional >

Hobbykicker sollen Schiedsrichter verprügelt haben

Gladbeck  

Hobbykicker sollen Schiedsrichter verprügelt haben

01.04.2019, 16:14 Uhr | dpa

Hobbykicker sollen Schiedsrichter verprügelt haben. Polizei

Das Blaulicht einer Polizeistreife ist eingeschaltet. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem privaten Fußballturnier in einer Soccerhalle in Gladbeck ist am Sonntag ein 20 Jahre alter Schiedsrichter verprügelt worden. Anlass war ein Streit über die Dauer eines Spiels. Mehrere Spieler von Hobbymannschaften sollen bemängelt haben, dass der Schiri ein Spiel nicht rechtzeitig abgepfiffen habe, sagte ein Sprecher der Kreispolizei Recklinghausen. Nach einem verbalen Streit wurde der Mann geschlagen und getreten. Er wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruchs. Tatverdächtig sind mehrere Spieler im Alter von 20 bis 34 Jahren aus Gelsenkirchen, Moers und Gladbeck.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal