Sie sind hier: Home > Regional >

Baby erschlagen: Richter wollen Urteil sprechen

Duisburg  

Baby erschlagen: Richter wollen Urteil sprechen

03.04.2019, 03:35 Uhr | dpa

Baby erschlagen: Richter wollen Urteil sprechen. Justitia Statue im Landgericht Duisburg

Baby erschlagen: Richter wollen Urteil sprechen. Foto: Volker Hartmann/Archivbild (Quelle: dpa)

Am Landgericht Duisburg soll heute das Urteil im Prozess um den gewaltsamen Tod eines acht Monate alten Babys gesprochen werden. Angeklagt ist der Vater des Kindes. Der 23-jährige Mann aus Mülheim/Ruhr hat gestanden, den Säugling im April 2018 brutal geschlagen zu haben. Nach eigenen Angaben hatte er die "Kontrolle" über sich verloren, nachdem er seine weinende Tochter nicht beruhigen konnte. Die Ärzte hatten später schwerste Kopfverletzungen des Kindes festgestellt. Das Baby war noch in derselben Nacht im Krankenhaus gestorben. Die Staatsanwaltschaft beantragte neun Jahre und neun Monate Haft wegen Totschlags.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: