Sie sind hier: Home > Regional >

Sanduhr aus Südthüringen bei der UN in New York

Steinach  

Sanduhr aus Südthüringen bei der UN in New York

05.04.2019, 13:08 Uhr | dpa

Sanduhr aus Südthüringen bei der UN in New York. UN-Botschafter Christoph Heusgen hält eine Sanduhr

Christoph Heusgen (M), UN-Botschafter von Deutschland, hält eine Sanduhr in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates. Foto: Li Muzi/XinHua (Quelle: dpa)

Sie soll die Redezeiten im UN-Sicherheitsrat effizienter machen, doch besonders genau ist sie laut ihrem Hersteller nicht: Eine Sanduhr aus Südthüringen hat es auf die Bühne der Weltpolitik geschafft. UN-Botschafter Christoph Heusgen hatte die Uhr Marke "Apart" von einer Glasbläserei in Steinach diese Woche im UN-Sicherheitsrat eingeführt.

"Zur Zeitmessung braucht man sie eigentlich nicht, so genau sind Sanduhren nicht", sagte der Hersteller Gerald Vogel am Freitag. Für den 62-Jährigen, der seit 25 Jahren eine Glasbläserei betreibt, ist die Ständige Vertretung der Bundesrepublik bei den Vereinten Nationen nicht der erste hochkarätige Kunde. "Wir haben Kunden in Neuseeland, Australien, in den USA, das ist nicht das Thema." Auch aus der Politik habe es schon Bestellungen gegeben. Seine handgefertigte Sanduhr nun im UN-Sicherheitsrat zu sehen, mache ihn aber "schon ein bisschen stolz".

Vier Mitarbeiter hat Vogel, das Geschäft laufe stabil. Dieses Mal musste es mit der Fertigung schnell gehen. Die Sanduhr wurde erst vergangenen Samstag von einem Mitarbeiter Heusgens bestellt - und gleich am Montag nach New York geschickt. Mit der "Apart" hat sich der Diplomat ein stattliches Gestell ins Haus geholt: Sie misst gute 45 Zentimeter, ist aus Buche hergestellt und auf Palisander gebeizt.

Erste Zustimmung für den Blickfänger kam bereits von den Ratskollegen. Auf besondere Effizienz wird sie aber vermutlich auch die "Apart" nicht drillen. Für Vogel hat die Sanduhr ohnehin eher eine philosophische Dimension. "Sanduhren sind vor allem eine schöne Darstellung, wie die Zeit verrinnt. Man sieht, dass sich irgendwo was auflöst und wo anders wieder sammelt."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal