Sie sind hier: Home > Regional >

Wasserschaden durch Sprinkler: Oper länger lahmgelegt

Duisburg  

Wasserschaden durch Sprinkler: Oper länger lahmgelegt

05.04.2019, 13:46 Uhr | dpa

Wasserschaden durch Sprinkler: Oper länger lahmgelegt. Feuerwehrleute stehen vor dem Stadttheater

Feuerwehrleute stehen vor dem Stadttheater. Foto: Christoph Reichwein (Quelle: dpa)

Bei Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage im Duisburger Theater sind am Freitagmorgen rund 80 000 Liter Wasser ausgeströmt und haben die Bühne geflutet. Auch die technischen Aufzüge waren betroffen, Leitungsschächte hätten ebenfalls unter Wasser gestanden, teilte die Stadt mit. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) sprach von einem "gewaltigen Schaden". "Wir hoffen auf das Verständnis aller Kulturinteressierten, dass wir im Moment nicht absehen können, wann hier der Vorhang wieder aufgeht", sagte Link.

Alle Vorstellungen müssen laut Stadt bis auf weiteres ausfallen. Die Feuerwehr pumpte bis zum Nachmittag einen Großteil des Wassers ab. Der Zutritt zum Gebäude bleibe aber weiter verboten, teilte die Feuerwehr mit.

Allein die Aufnahme des Schadens durch Sachverständige wird sich laut Stadt über Wochen hinziehen. "Alle Beteiligten werden mit voller Kraft daran arbeiten, das Theater so schnell es geht wieder spielbereit zu machen", versprach Kulturdezernent Thomas Krützberg.

Zunächst gab es zur Schadenshöhe keine Aussagen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Haustechnik vom Stromnetz getrennt. Weil dazu auch die Brandmeldeanlage gehört, ließ die Feuerwehr Brandwachen aufstellen.

Bei der Überprüfung der Sprinkleranlage hatte das System am frühen Morgen plötzlich ausgelöst. Die Wartungsfirma habe die Wassermassen nicht mehr stoppen können, hieß es. Feuerwehrleute pumpten das Wasser ab. Bautrockner kamen zum Einsatz.

Auch das Abschlussprogramm des Kulturfestivals Duisburger Akzente, das am Sonntag zu Ende geht, wurde abgesagt. Bereits gekaufte Karten könnten laut Mitteilung zurückgegeben werden.

Das Theater ist Bühne für die Deutsche Oper am Rhein, das Ballett am Rhein, das Schauspiel und die Duisburger Philharmoniker. Das Gebäude im neoklassizistischen Stil entstand 1912.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: