Sie sind hier: Home > Regional >

Gasheizung in Gartenlaube: Kohlenmonoxidvergiftung

Augsburg  

Gasheizung in Gartenlaube: Kohlenmonoxidvergiftung

07.04.2019, 16:24 Uhr | dpa

Vier Männer im Alter von 27 bis 43 Jahre haben sich in Augsburg mit Kohlenmonoxid vergiftet. Aufgrund der niedrigen Außentemperatur in der Nacht hätten sich die Männer entschieden, ihre Laube in einem Schrebergarten mit einem Gasheizkörper aufzuwärmen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Da die Fenster der Laube geschlossen waren, sank der Sauerstoffgehalt im Gebäude immer weiter ab, und die Männer bekamen Atembeschwerden. Ihnen gelang es noch, die Hütte zu verlassen und einen Notarzt zu rufen.

Die Rettungskräfte stellten bei den Männern in der Nacht zu Samstag bereits teils deutlich überhöhte Kohlenmonoxidwerte fest. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal