Sie sind hier: Home > Regional >

Briefe mit weißem Pulver: Rätselraten bei der Polizei

Kamen  

Briefe mit weißem Pulver: Rätselraten bei der Polizei

09.04.2019, 16:59 Uhr | dpa

Briefe mit weißem Pulver: Rätselraten bei der Polizei. Polizei-Westen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Mehrere Briefe mit weißem Pulver sorgen seit Montag bei der Polizei der benachbarten Kreise Unna und Hamm für Rätselraten. Die anonym versendeten Briefe gingen an bislang sechs Stellen ein - darunter eine Polizeidienststelle, ein Arbeitsamt, Möbelhaus, Krankenhaus, Justizvollzugskrankenhaus und das Rathaus von Werne. Nach Angaben der Polizei bestand in keinem der Fälle Gefahr für die Mitarbeiter. Die Mitarbeiter entdeckten das Pulver in verschlossenen Tütchen und alarmierten die Feuerwehr.

Die Analyse der Stoffe stand am Dienstag noch aus. "Selbst wenn die Stoffe harmlos sind. Wenn wir den Absender ermitteln, wird es auf jeden Fall teuer", sagte eine Polizeisprecherin der dpa. Der Personaleinsatz werde dem Absender in Rechnung gestellt.

Bislang werde gegen Unbekannt ermittelt. Auch sei nicht klar, ob es sich um einen oder mehrere Absender handelt. "Es ist eine vergleichbare Machart bei den Briefen erkennbar", sagt die Sprecherin.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal