Sie sind hier: Home > Regional >

Verurteilter handelt wohl mit Drogen statt Haft anzutreten

Neubrandenburg  

Verurteilter handelt wohl mit Drogen statt Haft anzutreten

10.04.2019, 17:32 Uhr | dpa

Verurteilter handelt wohl mit Drogen statt Haft anzutreten. Polizei mit Blaulicht

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 30-Jähriger in Neubrandenburg ist nicht zum Haftantritt erschienen und hat sich obendrein mit Drogen erwischen lassen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, klingelten Beamte bei dem Mann, um ihn ins Gefängnis zu bringen. Er sei wegen mehrfachen Betrugs zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. In der Wohnung entdeckten die Beamten nach eigenen Angaben Drogen, unter anderem mehr als 100 Gramm Amphetamine, fast 200 Gramm Haschisch und knapp 100 Gramm Marihuana sowie eine fast vierstellige Summe Bargeld. Die Polizei vermutet, dass der Mann gewerbsmäßig mit Drogen handelt. Während er nun in Haft sitzt, laufen neue Ermittlungen gegen den 30-Jährigen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal