Sie sind hier: Home > Regional >

Nothafen Prerow wird wieder ausgebaggert

Prerow  

Nothafen Prerow wird wieder ausgebaggert

12.04.2019, 10:31 Uhr | dpa

Nothafen Prerow wird wieder ausgebaggert. Ein Spezialschiff entlädt im Nothafen Sand

Ein Spezialschiff entlädt im Nothafen Sand. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Zufahrt zum Nothafen Prerow auf dem Darß soll von Montag an erneut ausgebaggert werden. Weil die Fahrrinne durch die Strömung an der Landspitze schnell versandet, muss dies zweimal pro Jahr gemacht werden, wie ein Sprecher des Verkehrsministeriums am Freitag erklärte. Erstmals soll dafür nun eine Spülleitung verwendet werden, wodurch der entfernte Sand gezielter verklappt werden kann, hieß es. Bei der jüngsten Baggerung im Herbst seien 20 000 Kubikmeter Sand bewegt worden. Wie teuer die neuen Arbeiten werden, werde erst nach Abschluss Ende April feststehen.

Der ausgebaggerte Sand wird in einem Bereich des Hafenbeckens gelagert. Sobald der geplante Inselhafen Prerow fertig ist, soll der Sand zur Renaturierung des Nothafens genutzt werden, der mitten in einem Nationalpark liegt. Der neue Hafen soll 2022 fertig werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: