Sie sind hier: Home > Regional >

Arznei in "natürlichem" Potenzmittel

Tübingen  

Arznei in "natürlichem" Potenzmittel

12.04.2019, 14:44 Uhr | dpa

Arznei in "natürlichem" Potenzmittel. Potenzmittel

Nachgemachte Potenzmittel werden auf der Jahres-Pk des Hauptzollamtes Frankfurt am Main gezeigt. Foto: Boris Roessler (Quelle: dpa)

Die Staatsanwaltschaft Ravensburg ermittelt nach dem Fund eines Medikamentes in einem als natürlich angepriesenen Potenzmittel gegen eine Person. Am Donnerstag habe es bereits Durchsuchungen in Friedrichshafen gegeben, bei denen Pillen sichergestellt worden seien, sagte eine Sprecherin der Behörde der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Das Regierungspräsidium Tübingen hatte am Donnerstag vor dem im Internet gehandelten Nahrungsergänzungsmittel namens "Rammbock" gewarnt. Die Einnahme des Produkts könne zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, im schlimmsten Fall zum Tode führen. Das Nahrungsergänzungsmittel enthalte den Wirkstoff "Sildenafil" - in erhöhter Dosierung. "Sildenafil" wird den Angaben zufolge bei Erektionsstörungen eingesetzt. Männer dürfen es nur nach ärztlicher Verordnung einnehmen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal