Sie sind hier: Home > Regional >

ARD-Serie "Die Kanzlei": Letzte Klappe in Hamburg-Neustadt

Hamburg  

ARD-Serie "Die Kanzlei": Letzte Klappe in Hamburg-Neustadt

15.04.2019, 16:37 Uhr | dpa

ARD-Serie "Die Kanzlei": Letzte Klappe in Hamburg-Neustadt. Herbert Knaup und Sabine Postel

Die Schauspieler Herbert Knaup und Sabine Postel während der Dreharbeiten für "Die Kanzlei". Foto: Mohssen Assanimoghaddam (Quelle: dpa)

Die letzte Klappe für die ARD-Anwaltsserie "Die Kanzlei" im Hamburger Stadtteil Neustadt ist gefallen. Ein letztes Mal haben Schauspiel-Duo Sabine Postel und Herbert Knaup am Montag in den Räumen in der Kaiser-Wilhelm-Straße für die neue Staffel der erfolgreichen Abendserie gedreht. Danach ging das Gebäude - zumindest im Film - in Flammen auf.

In der Serie brennt das Büro, weil sich die Anwälte mit der russischen Mafia angelegt haben. Im echten Leben wurden die Dreharbeiten dort aufgrund von Bauarbeiten und dem stetigen Verkehr schlicht zu kompliziert. Wo die Büroräume der Kanzlei künftig sein werden, war zunächst unklar. Das Team sei noch auf der Suche, sagte "Kanzlei"-Produzentin Nina Lenze der Deutschen Presse-Agentur.

Postel und Knaup wünschen sich, dass die neuen Büroräume für ihre Film-Kanzlei künftig in einem belebten Viertel zu finden sind. "Mein Wunsch war: nur kein Studio", sagte Postel. Am besten sei ein Ambiente wie im Schanzenviertel. "Weil wir sind ja Arme-Leute-Anwälte und vertreten Leute ohne Kohle. Es dürfte jetzt nicht in Eppendorf oder so sein."

Dass die Kanzlei - und damit eben auch die Dreharbeiten - nun innerhalb Hamburgs umziehen müssen, finden Knaup und Postel grundsätzlich gut. Die Straße direkt vor den Fenstern der Kanzlei habe die Dreharbeiten schon enorm aufgehalten. Wenn dort beispielsweise Busse mit Werbung drauf an der Ampel stehen, müssten die Dreharbeiten eben wieder gestoppt werden, da im Fernsehen keine Werbung gezeigt werden dürfe.

"Unterm Strich weinen wir nicht", sagte Postel zur anstehenden Veränderung. Das bringe auch wieder Leben in den Anwaltsbetrieb, ergänzte Knaup. Die Serie "Die Kanzlei" um die Anwälte Isa von Brede (Postel) und Markus Gellert (Knaup) läuft seit 2015 in der ARD. Die im Januar zu Ende gegangene vierte Staffel erreichte den Angaben zufolge bis zu 5,17 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,8 Prozent. Die 13 Folgen der fünften Staffel sind voraussichtlich 2020 wie gewohnt dienstags um 20.15 Uhr zu sehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal