Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei-Kontrolle offenbart mutmaßlich langes Sündenregister

Frankfurt am Main  

Polizei-Kontrolle offenbart mutmaßlich langes Sündenregister

15.04.2019, 18:01 Uhr | dpa

Polizei-Kontrolle offenbart mutmaßlich langes Sündenregister. Polizei

Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Mindestens drei Anzeigen und ein Haftbefehl - das ist die vorläufige Bilanz einer Polizeikontrolle in Frankfurt. Ein 24 Jahre alter Autofahrer war zunächst davongefahren, gab laut Polizei vom Montag Gas, raste über mehrere rote Ampeln und verursachte demnach beinahe einen Unfall mit dem Streifenwagen. Dann gelang der Stopp. Die Kontrolle am Sonntagabend habe dann ergeben, dass der 24-Jährige keinen Führerschein besitze, die Kennzeichen nicht zum Auto gehörten und es auch noch als gestohlen gemeldet und nicht versichert gewesen sei. Außerdem müsse sich der Mann wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verkehrsunfallflucht verantworten. Überdies habe auch noch ein Haftbefehl vorgelegen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal