Sie sind hier: Home > Regional >

Mann mit Vollgas mitgeschleift: mutmaßliche Täter in Haft

Schleiden  

Mann mit Vollgas mitgeschleift: mutmaßliche Täter in Haft

16.04.2019, 11:19 Uhr | dpa

Grausames Verbrechen in der Abgeschiedenheit einer Eifeler Talsperre: Zwei 35 und 36 Jahre alte Männer sollen einen etwa gleichaltrigen Mann mit einem Tau an die Anhängerkupplung ihres Kleintransporters gebunden und ihn mit Vollgas 500 Meter weit geschleift haben. Anschließend nahmen sie ihm nach Angaben der Staatsanwaltschaft Aachen von Dienstag persönliche Gegenstände, Handy und Bargeld ab. Dann hätten sie ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen an der Urfttalsperre im Kreis Euskirchen liegen gelassen.

Die beiden Tatverdächtigen sitzen unter anderem wegen versuchten Totschlags und Freiheitsberaubung in Untersuchungshaft, wie die Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts am Dienstag mitteilte. Der WDR hatte zuerst über den Fall berichtet.

Zum Hintergrund der Tat und zur möglichen Beziehung zwischen mutmaßlichen Tätern und dem Opfer könne noch nichts gesagt werden. Die Staatsanwaltschaft machte auch noch keine Angaben dazu, ob die drei aus der Eifel stammen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal