Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Einfamilienhaus- als Wohnungsbesitzer in Sachsen-Anhalt

Halle (Saale)  

Mehr Einfamilienhaus- als Wohnungsbesitzer in Sachsen-Anhalt

16.04.2019, 14:13 Uhr | dpa

Jeder dritte Haushalt in Sachsen-Anhalt hat Anfang 2018 ein Einfamilienhaus besessen. Das geht aus einer Hochrechnung einer Einkommens- und Verbraucherstichprobe hervor, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Demnach haben Anfang 2018 insgesamt rund 489 000 Haushalte im Land über Haus- oder Grundbesitz verfügt. Das waren rund 42 Prozent aller Haushalte in Sachsen-Anhalt. Acht von zehn Haushalten mit Eigentum besaßen ein Einfamilienhaus.

Eigentumswohnungen spielten in Sachsen-Anhalt dagegen eher eine geringe Rolle. Nur ein Zehntel aller Haushalte mit Haus- oder Grundbesitz verfügte Anfang 2018 über eine Eigentumswohnung. Bundesweit waren es 30 Prozent. Außerdem verfügte in Sachsen-Anhalt jeder neunte Haushalt über ein Gebäude wie etwa ein Ferien-, Wochenend-, Garten- oder Geschäftshaus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal