Sie sind hier: Home > Regional >

Rassistische Beleidigung und rechte Schmierereien

Dresden  

Rassistische Beleidigung und rechte Schmierereien

17.04.2019, 15:11 Uhr | dpa

Rassistische Beleidigung und rechte Schmierereien. Ein Blaulicht der Polizei

Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Friso Gentsch/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine rassistische Beleidigung und rechte Schmierereien beschäftigen die Polizeidirektion Dresden. In der Nacht zum Mittwoch habe ein 29-jähriger Mann in einer Straßenbahn in Dresden zwei syrische Frauen mit rassistischen Parolen beschimpft. Zudem habe er mit einem Schlüsselbund herumgewedelt und mehrere Fahrgäste getroffen, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Im benachbarten Heidenau sprühten unbekannte Täter in einer Sportanlage ein rund 1,50 Meter großes Hakenkreuz auf den Boden. Es wurde am Mittwochmorgen entdeckt. Der Staatsschutz sei wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeschaltet worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal