Sie sind hier: Home > Regional >

Bundeswehrgelände wird auf schädliche Chemikalien untersucht

Ohrdruf  

Bundeswehrgelände wird auf schädliche Chemikalien untersucht

22.04.2019, 15:39 Uhr | dpa

Die Bundeswehr will Teile ihres Thüringer Übungsplatzes in Ohrdruf nach einem Bericht des MDR auf eine mögliche Verunreinigung mit gesundheitsschädlichen Chemikalien untersuchen. Dabei gehe es um sogenannte per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC), die unter anderem in Feuerlöschschaum vorkommen, hieß es in dem Bericht am Montag. Das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr habe eine "orientierende Untersuchung" für das Gelände der ehemaligen Standortfeuerwehr auf dem Übungsplatz in Auftrag gegeben, berichtete der Sender unter Berufung auf eine Sprecherin der Behörde. Das Bundesamt war am Ostermontag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Auf dem Geländeteil ist nach dem Bericht PFC-haltiger Löschschaum gelagert, nach bisherigen Erkenntnissen dort aber weder bei Einsätzen noch Übungen eingesetzt worden. Sollte sich ein Verdacht auf eine Belastung mit den Chemikalien bestätigen, müsste die Fläche gegebenenfalls saniert werden.

Befürchtet wird laut dem Bericht, dass die Stoffe möglicherweise über das Grundwasser in den menschlichen Körper gelangen könnten. Die Standortfeuerwehr war im Zuge der Bundeswehrreform 2013 vom Übungsplatz abgezogen worden. PFC werden auch in vielen alltäglichen Verbrauchsmaterialien eingesetzt, etwa in Baustoffen, Schmiermitteln und speziell beschichteter Outdoorkleidung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: