Sie sind hier: Home > Regional >

Großbrand in Sortieranlage in Marl: Schaden in Millionenhöhe

Marl  

Großbrand in Sortieranlage in Marl: Schaden in Millionenhöhe

24.04.2019, 06:57 Uhr | dpa

Großbrand in Sortieranlage in Marl: Schaden in Millionenhöhe. Feuerwehr

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehr-Löschfahrzeugs. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Großbrand in einer Sortieranlage im Chemiepark Marl geht die Betreiberfirma von einem Sachschaden in "zweistelliger Millionenhöhe" aus. Das sagte ein Sprecher der Alba Group am Mittwoch auf Anfrage. Die Sortieranlage für Verpackungen war in der Nacht zu Mittwoch in Brand geraten.

Erst am Mittwochmorgen konnte das Feuer in der 50 000 Quadratmeter großen Halle gelöscht werden. Bei dem Einsatz wurde nach Angaben des Chemieparks ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit rund 200 Einsatzkräften vor Ort.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, war zunächst nicht klar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Sachverständiger soll hinzugezogen werden. Die Sortieranlage der Alba Group sei erst Anfang des Jahres in Normalbetrieb genommen worden, teilte das Unternehmen mit. Die Anlage müsse noch einige Monate gesperrt bleiben, bevor sie wieder einsatzbereit sein wird.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: