Sie sind hier: Home > Regional >

Eishockey-Bundestrainer plant ohne weitere NHL-Spieler

München  

Eishockey-Bundestrainer plant ohne weitere NHL-Spieler

24.04.2019, 16:49 Uhr | dpa

Eishockey-Bundestrainer plant ohne weitere NHL-Spieler. Toni Söderholm bei einer Pressekonferenz

Toni Söderholm, Eishockey-Bundestrainer, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Armin Weigel (Quelle: dpa)

Nach der Nominierung der NHL-Spieler Leon Draisaitl, Korbinian Holzer und Dominik Kahun für die Eishockey-WM in zwei Wochen in der Slowakei plant Bundestrainer Toni Söderholm erst einmal nicht mit weiteren Verstärkungen aus der besten Liga der Welt. Nachdem über die WM-Teilnahme von Tobias Rieder (Edmonton) und Nico Sturm (Minnesota Wild) spekuliert worden war, erklärte der Finne: "Es sieht nicht so aus, dass sie kommen."

Ob Dennis Seidenberg noch einmal ein Thema für die deutsche Auswahl wird, ließ Söderholm offen. "Er ist gut drauf, aber das Problem ist, dass er lange nicht gespielt hat", sagte der Trainer. "Wir müssten analysieren, ob er uns hilft oder nicht." Das sei aber alles noch sehr spekulativ. Seidenberg hatte im Februar noch einmal einen Vertrag bei den New York Islanders erhalten. Er kommt aber nicht zum Einsatz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: