Sie sind hier: Home > Regional >

Staatstheater Oldenburg zeigt kompletten Wagner-"Ring"

Oldenburg  

Staatstheater Oldenburg zeigt kompletten Wagner-"Ring"

25.04.2019, 15:24 Uhr | dpa

Staatstheater Oldenburg zeigt kompletten Wagner-"Ring". Blick auf das Staatstheater Oldenburg

Blick auf das Staatstheater Oldenburg. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild (Quelle: dpa)

Richard Wagners monumentales Opernwerk "Der Ring des Nibelungen" kommt erstmals in Oldenburg komplett auf die Bühne. Der vierte und letzte Teil "Götterdämmerung" werde am 28. September am Staatstheater Premiere haben, sagte Generalintendant Christian Firmbach am Donnerstag bei der Vorstellung der Pläne für die nächste Spielzeit. Vom 26. Juni bis 4. Juli 2020 sollen dann "Das Rheingold", "Die Walküre", "Siegfried" und "Götterdämmerung" als Zyklus gespielt werden. Zwei weitere Zyklen folgen im Herbst 2020.

Regie führt auch beim letzten Teil der Österreicher Paul Esterhazy, es dirigiert der Oldenburger Generalmusikdirektor Hendrik Vestmann. Die Hauptrolle des Wotan wird der Bariton Kihun Yoon singen. Die Opern-Tetralogie von Richard Wagner (1813-1883) lehnt sich an altgermanische Sagen an und stellt hohe Anforderungen an Sänger, Orchester und Bühnentechnik. Deshalb wagen sich kleinere Häuser wie das Staatstheater Oldenburg eher selten an das Mammutwerk.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal