Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsens verlorenes Rokoko in Schloss Hubertusburg

Wermsdorf  

Sachsens verlorenes Rokoko in Schloss Hubertusburg

28.04.2019, 13:30 Uhr | dpa

Schloss Hubertusburg in Wermsdorf (Nordsachsen) bietet seit Sonntag eine Zeitreise in Sachsens verlorenes Rokoko. Eine Doppelausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) und der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten (SBG) beleuchtet bis Oktober die dynastische Verbindung zwischen einem Wettiner und einer Habsburgerin und die mit ihr verbundene Blütezeit des Landes im 18. Jahrhundert. Der Freistaat will Europas größtes Jagdschloss künftig dauerhaft nutzen und "Sachsens Versailles" wieder zu einem Kunst- und Kulturzentrum zum machen. Es sei "ein wunderbarer, ein bezaubernder Ort", der sächsische und damit auch europäische Geschichte erlebbar mache, sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) bei der Eröffnung.

Besucher können die Lieblingsresidenz von Kurfürst-König Friedrich August II. von Sachsen (1696-1763) und Kaisertochter Maria Josepha von Österreich (1699-1757) und dank Multimedia auch deren "Hochzeit des Jahrhunderts" 1719 nacherleben. An die Wände gebeamte Scans von Gemälden und Kupferstichen machen die Szenerie anschaulich und einen der noch unsanierten Räume zum Festsaal. Schätze aus den SKD-Museen - Gemälde, Waffen, Tafelsilber, Porzellan, Schmuck, Möbel, Noten - zeugen von der für Musik, Kunst und Kultur förderlichen Epoche, die der Siebenjährige Krieg (1756-1763) jäh beendete. In einem sonst nicht zugänglichen Schlossteile sind spätere Nutzungen hörbar: Lazarett, Gefängnis, Psychiatrie und Bernsteinzimmer-Suche.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal