Sie sind hier: Home > Regional >

Krankenhausärzte protestieren für bessere Arbeitsbedingungen

Oldenburg  

Krankenhausärzte protestieren für bessere Arbeitsbedingungen

30.04.2019, 01:52 Uhr | dpa

Krankenhausärzte protestieren für bessere Arbeitsbedingungen. Mann bei einem Warnstreik der Klinikärzte

Ein Mann trägt bei einer Demonstration von Ärzten und Ärztinnen ein Stethoskop und eine Trillerpfeife. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv (Quelle: dpa)

Rund 70 Ärztinnen und Ärzte kommunaler Krankenhäuser in Niedersachsen haben am Dienstag vorübergehend ihre Arbeit niedergelegt. Zu dem Warnstreik vor dem Klinikum Oldenburg hatte die Gewerkschaft Marburger Bund aufgerufen. Die Ärzteorganisation fordert in den laufenden Tarifverhandlungen unter anderem fünf Prozent mehr Geld, eine elektronische Arbeitszeiterfassung, zwei freie Wochenenden im Monat und eine verlässliche Dienstplanung.

"Es geht um Entlastung", sagte der Geschäftsführer des Marburger Bundes Niedersachsen, Sven de Noni. Ärztinnen und Ärzte sollten nicht nur wissen, wann sie arbeiten. "Sie sollten sich auch darauf verlassen können, wann sie nicht arbeiten", sagte de Noni. An der Kundgebung nahmen demnach Ärztinnen und Ärzte aus Oldenburg, Braunschweig, Westerstede und Hannover teil. Einschränkungen in der medizinischen Versorgung gab es de Noni zufolge nicht.

Nachdem der Marburger Bund die Verhandlungen für die rund 55 000 Ärzte an kommunalen Kliniken Mitte März für gescheitert erklärt hatte, sollen die Gespräche mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) an diesem Donnerstag (2. Mai) wieder aufgenommen werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal