Sie sind hier: Home > Regional >

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Landratsamt Cham

Cham  

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Landratsamt Cham

03.05.2019, 09:01 Uhr | dpa

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Landratsamt Cham. Polizeiabsperrung

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist an einem Einsatzort zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einer Bombendrohung gegen das Landratsamt in Cham hat die Polizei am Freitagmittag Entwarnung gegeben. Nach Behördenangaben durchsuchten zuvor Sprengstoff-Spürhunde das Gebäude.

Im Briefkasten eines Gemeindegebäudes in der Umgebung war am Morgen ein Zettel mit der Drohung gefunden worden. Daraufhin wurde das Landratsamt vorsorglich evakuiert. Etwa 350 Mitarbeiter seien davon betroffen gewesen.

Am Montag soll der Betrieb wieder regulär stattfinden, teilte das Landratsamt mit. Der Absender der Drohung blieb zunächst unbekannt. Ende März waren bundesweit mehrere Stadtverwaltungen in Deutschland wegen Bombendrohungen geräumt worden, darunter das Augsburger Rathaus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal