Sie sind hier: Home > Regional >

Fahrer kommt in Gegenverkehr und stirbt: Sieben Verletzte

Rickling  

Fahrer kommt in Gegenverkehr und stirbt: Sieben Verletzte

06.05.2019, 05:34 Uhr | dpa

Ein 89 Jahre alter Autofahrer ist auf der Bundesstraße 205 im Kreis Segeberg auf die Gegenfahrbahn geraten und tödlich verletzt worden. Seine 84 Jahre alte Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und weitere sechs Auto-Insassen wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag zwischen Rickling und Fehrenbötel. Der Wagen des Seniors touchierte zunächst einen entgegenkommenden Pkw, stieß dann mit einem weiteren Wagen zusammen und kollidierte schließlich noch mit einem Wohnwagengespann.

In einem der anderen Autos erlitten zwei Frauen im Alter von 58 und 52 Jahren sowie zwei Kleinkinder schwere Verletzungen. In dem Auto mit Wohnwagen wurden der 55-jährige Fahrer und die 60-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Insassen des weiteren involvierten Autos. Die Unfallursache war noch unklar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: