Sie sind hier: Home > Regional >

Schleuse Rischmühle: Keine Wartezeiten mehr für Sportboote

Merseburg  

Schleuse Rischmühle: Keine Wartezeiten mehr für Sportboote

06.05.2019, 06:04 Uhr | dpa

Wer mit einem Sportboot auf der Saale unterwegs ist und die Schleuse Rischmühle passieren will, muss künftig nicht mehr auf die Betriebszeiten achten. Ruderer und Kanuten können von diesen Montag an eine sogenannte Umtrageeinrichtung nutzen, teilte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg mit. Auf beiden Seiten der Schleuse seien für 105 000 Euro Möglichkeiten für das Ein- und Aussetzen von kleinen, tragbaren Booten geschaffen worden. Es stehe auch ein spezieller Wagen bereit, mit denen die Boote auf dem Landweg um die Schleuse herumgefahren werden können.

Die Schleuse Rischmühle wurde 1820 gebaut und befindet sich zwischen Halle und Merseburg. Sie ist die erste von sieben Schleusen an der oberen Saale, die mit einer Bootsumtrageeinrichtung ausgestattet ist. Bis 2022 sollen auch an den anderen Schleusen die Wartezeiten für Ruderer und Kanuten entfallen, hieß es. Als nächstes würden die stark frequentierten Schleusen in Trotha und Meuschau umgebaut.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal