Sie sind hier: Home > Regional >

Das Wetter in NRW bleibt vorerst ungemütlich

Essen  

Das Wetter in NRW bleibt vorerst ungemütlich

08.05.2019, 08:03 Uhr | dpa

Das Wetter in NRW bleibt vorerst ungemütlich. Windböe erfasst den Regenschirm eines Spaziergängers

Von einer Windböe erfasst wird der Regenschirm eines Spaziergängers. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild (Quelle: dpa)

Auch in den kommenden Tagen zeigt sich das Wetter in Nordrhein-Westfalen wenig frühlingshaft. Anhaltende Regenfälle ziehen am Mittwoch von Südwesten her über das Land, teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Morgen mit. Am Abend könne es bei starken bis stürmischen Windböen im Westen auch gewittern. Bei Höchsttemperaturen zwischen 11 und 14 Grad bleibt es recht frisch. Auch am Donnerstag soll es stark bewölkt werden - mit Regenschauern, Gewittern und Sturmböen. Erst am Freitag ziehen die Wolken weiter und es regne nur noch vereinzelt, so der DWD. Bei 14 bis 17 Grad werden dann auch die Temperaturen wieder frühlingshafter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal