Sie sind hier: Home > Regional >

Gladbach zwischen Champions League und leeren Händen

Nürnberg  

Gladbach zwischen Champions League und leeren Händen

09.05.2019, 14:42 Uhr | dpa

Gladbach zwischen Champions League und leeren Händen. Dieter Hecking

Trainer Dieter Hecking vor Spielbeginn. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Europa League ist noch nicht sicher, die Königsklasse aber weiter im Sinn. "Wir wollen die Chance auf die Champions League wahren. Wir müssen es versuchen, die Chance ist immer noch da", sagte am Donnerstag Borussia Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking vor der Partie beim Tabellen-17. 1. FC Nürnberg. In seinem vorletzten Spiel als Chefcoach der Gladbacher könnte Hecking bei einem Sieg die Teilnahme an der Qualifikation zur Europa League schon perfekt machen, bei einer Niederlage aber auch schon fast alles verspielen.

Im 60. Bundesligavergleich mit den Franken muss der Tabellensechste am Samstag neben Kapitän Lars Stindl (Schienbeinbruch) auch auf die mit muskulären Problemen pausierenden Raffael, Fabian Johnson und Patrick Herrmann verzichten. Somit könnte Ibrahima Traoré in die Startelf rücken.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal