Sie sind hier: Home > Regional >

Stahlwerk in Kehl versorgt in Zukunft Straßburg mit Wärme

Kehl  

Stahlwerk in Kehl versorgt in Zukunft Straßburg mit Wärme

13.05.2019, 16:22 Uhr | dpa

Die Badischen Stahlwerke in Kehl sollen künftig Haushalte im nahe gelegenen französischen Straßburg mit Wärme versorgen. Vertreter beider Städte unterschrieben am Montag eine entsprechende Absichtserklärung. Es seien zwar noch Fragen offen, aber mit der Erklärung beginne die konkrete Umsetzungsphase, erklärte der Umweltstaatssekretär Baden-Württembergs, Andre Baumann: "Das ist ein riesiger Schritt zu weniger Treibhausgasausstoß in der Region Straßburg-Kehl."

In dem Stahlwerk am Rhein wird aus Schrott Stahl hergestellt. Die Idee, überschüssige Abwärme aus dem Stahlwerk über die Grenze nach Straßburg zu liefern, war erstmals im August vergangenen Jahres bekannt geworden. Im ersten Ausbauschritt sollen 45 Gigawatt Abwärme in das Wärmenetz der französischen Stadt eingespeist werden, teilte das Umweltministerium mit. Für die komplette Umsetzung des Projekts seien mehrere Jahre vorgesehen. Für den ersten Schritt seien Investitionen von rund 25 Millionen Euro nötig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal