Sie sind hier: Home > Regional >

Sandskulpturen-Schau auf Rügen wagt neuen Weltrekordversuch

Binz  

Sandskulpturen-Schau auf Rügen wagt neuen Weltrekordversuch

14.05.2019, 16:48 Uhr | dpa

Sandskulpturen-Schnitzer wagen in Binz auf Rügen einen neuen Weltrekordversuch: Sie wollen eine etwa 17,5 Meter hohe Sandburg bauen, wie die Skulptura Projects GmbH am Dienstag mitteilte. Der aktuelle Guinness-Rekord liegt bei 16,68 Metern. Er wurde 2017 in Duisburg aufgestellt. Anfang Juni sollen die Richter von "Guinness World Records" aus London anreisen und die Sandburg auf dem Gelände der Binzer Sandskulpturen-Ausstellung offiziell vermessen.

2017 war der Weltrekord-Versuch des Holländers Thomas van den Dungen - er ist Geschäftsführer der Skulptura Projects GmbH - misslungen. Die aus 5000 Tonnen Sand errichtete Burg stürzte bei der Abnahme der Verschalung ein. Im vorigen Jahr verhinderten Uferschwalben einen neuen Rekordversuch. Sie gehören zu den gefährdeten Brutvögeln in Deutschland und hatten die Sandruine als Nistplatz gewählt.

Derzeit laufen in Binz die technischen Vorbereitungen für das Riesenkunstwerk. Van den Dungen sagte, 2017 sei zu steil gebaut worden. "Dieses Mal werden wir das Fundament breiter anlegen und mehr Sand verwenden." 9000 Tonnen sollen verbaut werden. Im ersten Schritt
werden Sandblöcke gepresst und aufeinandergestapelt, danach beginnt ein Team von Künstlern aus Russland, Polen, Ungarn, Holland und
Lettland mit dem Modellieren. Das Kunstwerk soll in der diesjährigen Ausstellung der besten Skulpturen aus zehn Jahren Sandfest bis zum 3. November zu besichtigen sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal