Sie sind hier: Home > Regional >

Brose Bamberg holt Leo de Rycke als Sportdirektor

Bamberg  

Brose Bamberg holt Leo de Rycke als Sportdirektor

16.05.2019, 20:23 Uhr | dpa

Kurz vor dem Start in die Playoffs hat Basketball-Bundesligist Brose Bamberg den Belgier Leo de Rycke als neuen Sportdirektor verpflichtet. Wie der neunmalige deutsche Meister am Donnerstag mitteilte, erhält der 54-Jährige einen Dreijahresvertrag. De Rycke kommt zum 1. Juli vom belgischen Spitzenverein Telenet Giants Antwerpen.

Die Bamberger hatten erst vor knapp zwei Wochen in der Champions League das Spiel um den dritten Platz gegen die Belgier verloren. De Rycke wird bei den Franken Nachfolger von Ginas Rutkauskas. Von dem Litauer hatten sich die Bamberger am 19. Februar getrennt.

"Leo De Rycke ist unser Wunschkandidat für den Posten. Er ist bestens vernetzt im Spieler- und Agentenmarkt und hat seine Stärke im Entdecken und Fördern von Talenten bereits unter Beweis gestellt. Er spricht deutsch und wird durch seine authentische und bodenständige Persönlichkeit in Bamberg schnell Fuß fassen", sagte Geschäftsführer Arne Dirks über den neuen sportlichen Leiter vor dem Start in die Playoffs am Sonntag gegen Vechta. "Wir sind uns sicher, mit ihm den für uns passenden Mann für die Position des Sportdirektors gefunden zu haben."

De Rycke war in Antwerpen bereits als Spieler aktiv. Seit mehr als neun Jahren kümmerte er sich den Angaben zufolge zuletzt als Teambetreuer und Sportdirektor um den dreifachen Cupsieger in Belgien. "Ich fühle mich sehr geehrt und bin stolz darauf, Sportdirektor einer der führenden Basketball-Organisationen in Deutschland und Europa zu werden. Gemeinsam werden wir hart daran arbeiten, dass Brose Bamberg in der sich schnell entwickelnden Welt des Basketballs weiterhin ein heller Stern auf der Basketballkarte bleiben wird", sagte de Rycke.

Angeblich beschäftigen sich die Bamberger mit einem weiteren Antwerpener. Der dortige Coach Roel Moors wird beim Bundesligisten als Nachfolger von Federico Perego gehandelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal