Sie sind hier: Home > Regional >

Usedomer Festival feiert Deutschland als Land des Meeres

Heringsdorf  

Usedomer Festival feiert Deutschland als Land des Meeres

17.05.2019, 12:41 Uhr | dpa

Usedomer Festival feiert Deutschland als Land des Meeres. Usedomer Musikfestival

Eine Geige vor der Seebrücke Ahlbeck auf Usedom. Foto: Stefan Sauer/Archivbild (Quelle: dpa)

Beim Usedomer Musikfestival steht in diesem Herbst erstmals Deutschland im Mittelpunkt. Die Veranstalter feiern Deutschland vom 21. September bis zum 12. Oktober als Land des Meeres, teilten sie am Freitag in Heringsdorf mit. Am Samstag beginnt der Kartenvorverkauf. Intendant Thomas Hummel kündigte Romantik an, die Weltoffenheit des Meeres, aber auch die Jubiläen 2019 von Clara Schumann oder Carl Löwe. "Wir denken 100 Jahre zurück an die Gründung der Weimarer Republik, erleben den Bädertourismus hautnah, möchten aber auch das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls ausgiebig mit unseren Gästen feiern", umriss der Intendant das Programm. Den Usedomer Musikpreis der Oscar und Vera Ritter Stiftung erhält in diesem Jahr der 23-jährige Hornist Tillmann Höfs.

In den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, im Kraftwerk Peenemünde als Mecklenburg-Vorpommerns größtem Industriedenkmal, im polnischen Swinemünde (Swinoujscie) und weiteren Orten werden Hummel zufolge namhafte Künstler erwartet. Darunter sind Broadwaystar Ute Lemper, die Jazzpianistin Maria Baptists und das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Spitzenbariton Matthias Görne. Barockmusik spielen das il pomo d‘oro orchestra und die Sopranistin Dagmara Barna in Swinoujscie. In Peenemünde steht zum Festivalauftakt die deutsche Erstaufführung eines neuen Werks des US-amerikanischen Komponisten Steve Reich durch das Baltic Sea Philharmonic bevor.

Der Ableger Junges Usedomer Musikfestival begeht sein zehnjähriges Bestehen. Dabei präsentieren sich Bundessieger des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Das Usedomer Musikfestival wurde 1994 gegründet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal