Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Messstation in Schmilka vor Hochwasser geschützt

Bad Schandau  

Neue Messstation in Schmilka vor Hochwasser geschützt

18.05.2019, 12:16 Uhr | dpa

Eine neue Gewässer-Messstation ist in Schmilka (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) an der Elbe in Betrieb gegangen. Rund eine Million Euro flossen in den hochwassersicheren Neubau, wie das Umweltministerium am Samstag mitteilte. Die ursprünglich 1973 errichtete Anlage wurde vom Hochwasser in den Jahren 2002 und 2013 nahezu vollständig zerstört. Den Angaben zufolge wurde nun die Gebäude-, Mess- und Datenübertragungstechnik im Obergeschoss installiert und soll damit bis zu einem Elbe-Pegelstand von neun Metern voll funktionsfähig bleiben.

Die Messstation gibt Auskunft über die Beschaffenheit der Elbe und misst dafür etwa Temperatur, Sauerstoffgehalt, Trübung sowie toxische Belastungen. Ob im Wasser giftige Stoffe vorhanden sind, wird unter anderem am Schwimmverhalten von Wasserflöhen abgelesen. Neben tierischen Helfern kommen auch Algen zum Einsatz. Zudem erfasst die Station Hoch- und Niedrigwasser und ist in den Warn- und Alarmplan "SOS Elbe" eingebunden.

Die Station sei in das internationale Messnetz eingeordnet und überwache die Beschaffenheit der Elbe unmittelbar nach dem Grenzübertritt der Elbe von Tschechien nach Deutschland, so Umweltminister Thomas Schmidt (CDU). "Aufgrund ihrer Lage am Anfang des deutschen Elbeabschnitts hat die Messstation eine besondere überregionale und grenzüberschreitende Bedeutung."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: