Sie sind hier: Home > Regional >

Trotz Sieg: THC verpasst Titelverteidigung

Bad Langensalza  

Trotz Sieg: THC verpasst Titelverteidigung

18.05.2019, 20:22 Uhr | dpa

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben trotz eines Sieges zum Saisonabschluss die Titelverteidigung in der Bundesliga verpasst. Dem THC reichte der 36:19 (15:6)-Sieg am Samstag gegen die Vipers Bad Wildungen nicht mehr. Die Thüringerinnen sind zwar punktgleich mit der SG BBM Bietigheim, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses blieb dem THC aber nur der zweite Platz.

Gegen Wildungen war Nationalspielerin und Kapitänin Iveta Luzumova mit sechs Treffern die beste Werferin. Die THC-Spielerinnen machten von Beginn an klar, dass sie das letzte Heimspiel gewinnen wollten. Die Gäste hatten wenig entgegenzusetzen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal