Sie sind hier: Home > Regional >

Alexianer steigen bei insolventem Klinik-Betreiber ein

Dernbach(Westerwald)  

Alexianer steigen bei insolventem Klinik-Betreiber ein

20.05.2019, 16:25 Uhr | dpa

Alexianer steigen bei insolventem Klinik-Betreiber ein. Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach

Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach. Foto: Thomas Frey/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Gesundheitsunternehmen des Ordens der Alexianer steigt beim insolventen Klinik- und Seniorenheim-Betreiber Katharina Kasper Via Salus ein. Die Alexianer beteiligten sich vorerst mit zehn Prozent, wie Via Salus mit Hauptsitz in Dernbach im Westerwald am Montag mitteilte. Eine weitergehende Beteiligung werde in den kommenden Jahren ausgelotet.

Zudem zahle das Gesundheitsunternehmen der Alexianer die Gläubiger von Via Salus komplett aus. Die "beträchtliche Höhe" dieser Summe wurde nicht genannt. Verkauft werden soll laut Via Salus lediglich dessen Frankfurter St. Elisabethen-Krankenhaus mit rund 600 Arbeitsplätzen. Es gebe dafür mehrere Interessenten, eine Unterschrift unter einem Kaufvertrag werde kurzfristig erwartet.

Via Salus betreibt neben Seniorenheimen und dem Krankenhaus in Frankfurt je eine Klinik in Dernbach, Zell an der Mosel, Wesseling bei Köln und Düsseldorf. Insgesamt zählt das Unternehmen rund 3200 Beschäftigte. "Betriebsbedingt gekündigt werden musste niemandem", sagte ein Sprecher. Rund 80 Mitarbeiter von Via Salus seien in eine Transfergesellschaft gewechselt.

Mit einer Beendigung des Ende Januar begonnenen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung werde am 31. Juli gerechnet. Sachwalter Rainer Eckert sprach laut Mitteilung von einer "Rekordzeit von nur sechs Monaten".

Die Alexianer betreiben nach den Angaben mit rund 15 000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro zahlreiche soziale und Gesundheitseinrichtungen. Die Wurzeln von Via Salus gehen auf das soziale Engagement der Nonne Katharina Kasper (1820 bis 1898) im Westerwald zurück. Sie gründete die Ordensgemeinschaft Dernbacher Schwestern. Im Oktober 2018 sprach Papst Franziskus die Nonne heilig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal