Sie sind hier: Home > Regional >

Stechend riechende Substanz auf Ex-Militärgelände entdeckt

Hagenow  

Stechend riechende Substanz auf Ex-Militärgelände entdeckt

20.05.2019, 16:36 Uhr | dpa

Stechend riechende Substanz auf Ex-Militärgelände entdeckt. Polizeiabsperrung

Ein Absperrband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist zu sehen. Foto: Sebastian Kahnert/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei Erdarbeiten in einem Gewerbegebiet am Stadtrand von Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Montag ein Metallfass mit einer stechend riechenden und möglicherweise ätzenden Flüssigkeit freigelegt worden. Das 200-Liter-Fass sei beschädigt und müsse von Spezialisten der Feuerwehr geborgen werden, teilte die Polizei mit. Eine vorbeiführende Straße sei aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Zunächst war unklar, um welche Substanz es sich handelt. Auf dem Gelände sei früher eine Kaserne der russischen Streitkräfte gewesen. Vermutlich handele es sich um eine Altlast aus dieser Zeit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal